Die Gaier - A-Cappella
Die Gaier - A-Cappella

Die Gaier

Comedy & A-Cappella

 

Zu Fünft, ohne Instrumente, mit Klang und Hintersinn

Aktuelles

Herzlich Willkommen!

Die Gaier auf neuen Wegen

Nach über 16 Jahren gemeinsamen Singens und Auftretens zeichnet sich bei den Gaiern eine Veränderung ab. Nach dem Konzert am 13. Oktober 2018 in der Zehntscheuer in Ravensburg wird der Tenor Martin Obert den Gaier-Horst verlassen. Berufliche und private Gründe machen diesen schweren Schritt notwendig. Somit wird das Konzert im Herbst in Ravensburg das letzte in bekannter Zusammensetzung sein. Bis dahin werden die Gaier noch am 14. April in Bad Wurzach und 21. April beim Jubiläum der Caritas in Biberach in der Aula des Bischof-Sproll-Bildungszentrums zu fünft zu hören sein. 

Aber: Es wird weiter gehen! Die vier verbleibenden Gaier sind sich darin einig und bereits auf dem Weg neuer Möglichkeiten unterwegs. Was daraus wird? Auf jeden Fall a cappella. Auf jeden Fall hintersinnige Unterhaltung. Auf jeden Fall Die Gaier.

Überall auf der Welt leben Geier. Doch jene mit ai sind besonders selten. Nur in einem kleinen Landstrich, am südlichen Zipfel eines Landes, dort wo die Menschen dicke Autos fahren, Sauerkraut essen und Klischees pflegen, wurden sie eines Tages gesichtet und kündeten mit Gesang von ihrer Existenz.

 

Dies ist die Homepage jener unbekannten Art - denn die Gaier sind mehr als nur Vögel: Sie sind eine A-Capella-Gruppe, mit einer hintersinnig schrägen Show. Voller Hits und Absurditäten aus fremden und eigenen Federn.

Die Gaier haben ihren Ursprung im Pestalozzi-Gymnasium in Biberach. Dort wurden 1991 Teile des Dschungelbuchs von Walt Disney aufgeführt. Dem ersten Auftritt folgten weitere bei Geburtstagen und Hochzeiten in und rund um Biberach. Dieser Selbstläufer führte konsequenter Weise zu einem ersten Konzert der sechs Schüler innerhalb der Schule.

 

Motiviert vom Erfolg folgten weitere Konzerte im Umkreis und schließlich die erste CD mit dem Titel "Die Gaier – Rrrrevolutionär" im Jahr 1994.

 

Im Jahr 1997 folgte die CD "Die Gaier – a cappella" und das Konzertprogramm "Der Gaier kommt", in dem gecoverte Stücke teils mit eigenen Texten aufgeführt wurden. 1998 kam die Single "Frauen" auf den Markt. Herbert Grönemeyer lieferte die Musik, die Gaier den Text dazu. Danke Herbert!

 

In den Jahren bis 2002 folgten mit dem Programm "TraumHaft" bundesweite Auftritte und Konzerte, von Schneeberg über Frankfurt nach Brunsbüttel und Köln. Hier traten die Gaier teilweise bei a cappella-Festivals auf und gaben eigene Konzerte. Die bislang neueste CD "FragMente" mit überwiegend eigenen Kompositionen des inzwischen fünfköpfigen Ensembles entstand.

 

Die Gaier haben in den folgenden Jahren mit dem sehr erfolgreichen Konzertprogramm "Plaqued" einige 1000 Behandlungen bei Konzerten in und um der Heimatstadt Biberach durchgeführt. Seit Anfang 2014 tourt das A-Cappella Ensemble mit dem neuen Konzertprogramm "Volle Tanne".

Die Gaier GbR
Waldseer Str. 30
88454 Hochdorf

 

E-Mail: info@diegaier.de

 

Telefon: +49 176 709 411 69+49 176 709 411 69

 

oder nutzen Sie diesen Link.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2016, Die Gaier GbR